Aktuelle Informationen


Natalia Wörner ist Preisträgerin des FINEST MERCY GENERATION AWARD 2019

Die Kindernothilfe engagiert sich, dass Kinder unter 18 Jahren nicht mehr in die Armee gehen müssen, das Kinder und ihre Familien, die kein Zuhause mehr haben, ein Dach über den Kopf bekommen und auch eine Kleinigkeit zum Essen.

→ Kindernothilfe

Die Kindernothilfe mit Hauptsitz in Duisburg setzt sich international ein, ob Afrika, Asien, Osteuropa, Lateinamerika oder in der Karibik. Not gibt es leider überall, und das in einem Ausmaße, wie man es sich in Deutschland kaum vorstellen kann. 

In Peru wurden beispielsweise aufgrund des anhaltenden, untypischen Regens zahlreiche Dörfer überschwemmt, teilweise mit Muren überschüttet. In Brasilien herrscht dagegen Trockenheit, dort hat es in den zurückliegenden vier Jahren praktisch nicht mehr geregnet. Dürre treibt auch die Menschen in Afrika in die Not, in Äthiopien etwa leidet derzeit die Bevölkerung unter der schwersten Trockenheit seit 50 Jahren.

Sie alle sind Opfer des Klimawandels. Doch sie alle haben am wenigsten dazu beigetragen.

Der Klimawandel ist da. Und er trägt einen niedlichen Namen: El Nino, mit diesem netten, wissenschaftlichen Fachbegriff fällt es leichter, über die Not hinwegzuschauen. El Nino ist eigentlich die südamerikanische Bezeichnung für "Das Christkind". Fischer haben das Wetterphänomen so benannt, weil sie die ersten sind, die die Wetterschwankungen spüren. In der Zeit um Weihnachten bleiben plötzlich die Fische aus, sie ziehen aufgrund der warmen Wasserströmungen zu anderen Orten hin. Aus diesen immensen Wasserströmungen generiert sich ein Wetterumschwung, der das Wetter der ganzen Erde beeinflusst.

Die Kindernothilfe-Botschafterin Natalia Wörner tritt diesem Notstand mit offenen Augen gegenüber. Sie hat sich getraut, besonders betroffene Gebiete in Afar und Amhara zu besuchen und den Menschen dort die Hand zu reichen. Dort leistet die Kindernothilfe seit 2015 humanitäre Hilfe.

Natalia Wörner ist seit 13 Jahren Boschafterin für den Verein Kindernothilfe e.V.

Natalia Wörner ist bekannt als charakterstarke Schauspielerin. Sie lernte die Schauspielerei an der berühmten Lee Strassberg School in New York. Seit den 1990er-Jahren hat sie Hauptrollen in zahlreichen Kinofilmen und Fernsehreihen übernommen, dazu gehören die Filme: 

  • Frauen sind etwas Wunderbares (1993)
  • Die Sieger (1994)
  • Irren ist männlich (1996)
  • Bella Block: Blinde Liebe (2000)
  • Klassentreffen - Mordfall unter Freunden (2001)
  • Die Sturmflut (2006)
  • Unter anderen Umständen (2006)
  • Die Säulen der Erde (2010)
  • Die Kirche bleibt im Dorf (2012)
  • Böser Wölf (2016)
  • Der gute Göring (2016)
  • Die Mutter des Mörders (2014)
  • Die Diplomatin (seit 2016)
  • Mata Hari - Tanz mit dem Tod (2017)
  • Berlin Station (2017)
  • Nachtschicht - Es lebe der Tod (2018)

 

Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit:

  • Goldenen Gong (1996)
  • Deutscher Fernsehpreis (2000)
  • Askania Award (2011)
  • Romy (2011)
  • Bundesverdienstkreuz am Bande (2016)
  • St. Georgs Orden des Semperopernballs (2017)